Tur­bo­CAD 2D/3D 2020/2021

Neue Funk­tio­nen

Bedie­ner­freund­lich­keit & Bedieneroberfläche

Große/kleine Sym­bo­le

Beim Anpas­sen der Bedie­ner­ober­flä­che lässt sich durch Rechtsklick auf ein Mul­ti­funk­ti­ons­leis­ten­sym­bol die Ein­stel­lung Gro­ßes Schalt­flä­chen­sym­bol und Text wäh­len, was die Anzei­ge eines grö­ße­ren Werk­zeug­sym­bols mit zuge­hö­ri­gem Text ermöglicht.

YouTube

Mit dem Laden des Vide­os akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von You­Tube.
Mehr erfah­ren

Video laden

Dyna­mi­sche Anpas­sung von Sym­bolgrö­ße und ‑stil

Bei Anpas­sen von Fens­ter­grö­ße, Bedie­ner­ober­flä­chen­maß­stab oder Sym­bolgrö­ße ändern sich Grö­ße und Stil (mit oder ohne Text) der Mul­ti­funk­ti­ons­leis­ten­sym­bo­le dynamisch.

Letz­ten Befehl wiederholen

Die­se neue Funk­ti­on ermög­licht es dem Benut­zer, den vor­he­ri­gen Befehl mit einem ein­zi­gen Klick zu wiederholen.

Son­der­zei­chen wie Grad, Plus/Minus, Durch­mes­ser wäh­rend der Texteingabe 

Tur­bo­CAD unter­stützt jetzt Son­der­zei­chen beim Ein­fü­gen von Text in die Zeich­nung. Im Kon­text­me­nü las­sen sich Zei­chen für Grad, Plus/Minus und Durch­mes­ser einstellen.

Geschwin­dig­keits­ver­bes­se­run­gen

Die­se Ver­si­on bie­tet einen Pro­duk­ti­vi­täts­schub mit neu­en Zeichnungsverbesserungen.

  • Aus­wahl­werk­zeug (Aus­wahl zie­hen): Im GDI-Zei­chen­mo­dus wur­den Umwand­lungs­vor­gän­ge wie Ver­schie­ben, Dre­hen und Ska­lie­ren stark beschleunigt.
  • GDI-Neu­z­eich­nen: Schnel­le­res Neu­z­eich­nen von Zeich­nun­gen mit vie­len klei­nen Objekten.

Ent­wurf und Bear­bei­tung in 2D

Best-Fit-Kreis und ‑Linie

Die neu­en Best-Fit-Kreis- und ‑Lini­en-Werk­zeu­ge ermög­li­chen das Zeich­nen eines Krei­ses, der durch 3 oder mehr defi­nier­te Punk­te am bes­ten ein­ge­passt wird bzw. einer Linie, die durch 2 oder mehr Punk­te am bes­ten ein­ge­passt wird. Dabei kön­nen Punk­te einer bestimm­ten Posi­ti­on oder eines bestimm­ten Objekts ver­wen­det werden.

YouTube

Mit dem Laden des Vide­os akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von You­Tube.
Mehr erfah­ren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Vide­os akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von You­Tube.
Mehr erfah­ren

Video laden

Auto­ma­ti­sche Textnummerierung

Mit dem Werk­zeug Text­num­me­rie­rung las­sen sich meh­re­re aus­ge­wähl­te Text­ele­men­te auto­ma­tisch num­me­rie­ren. Dabei wird dem Text die auto­ma­ti­sche Num­me­rie­rung ent­we­der vor­an­ge­stellt oder ange­hängt, oder die auto­ma­ti­sche Num­me­rie­rung ersetzt den vor­han­de­nen Text.

Block­ein­fü­gungs­struk­tur

Die Palet­te Aus­wahl­in­for­ma­tio­nen zeigt jetzt die Block­ein­fü­gungs­struk­tur an (nur zu visu­el­len Zwecken).

Schnel­le Bema­ßung von Grafikgruppen

Die neue Kon­text­me­nü­op­ti­on Grup­pen­grö­ße der Funk­ti­on Schnel­le Bema­ßung ermög­licht es, eine Grup­pe von Gra­fi­ken so zu bema­ßen, dass die maxi­ma­len X- und Y‑Achsengrößen der Grup­pe ange­zeigt werden.

Archi­tek­tur

Auto-Modi­fi­ka­tor für Durchbrüche:

Durch­bruch­ei­gen­schaf­ten wur­den um die Opti­on Auto-Modi­fi­ka­tor erwei­tert. Wenn die­se Opti­on akti­viert ist, wird die Kon­tur des Durch­bruchs beim Ein­fü­gen in die Wand auto­ma­tisch erzeugt. In vor­her­ge­hen­den Ver­sio­nen muss­te ein Durch­bruchs­mo­di­fi­ka­tor manu­ell defi­niert wer­den. Wenn kein Durch­bruchs­mo­di­fi­ka­tor defi­niert war, wur­de immer ein recht­ecki­ger Durch­bruch erzeugt. Als Modi­fi­ka­to­ren wer­den nur 3D-Objek­te verwendet.

3D-Design und ‑model­lie­rung

3D-Druck­prü­fung

Bevor ein Ent­wurf an einen 3D-Dru­cker geschickt wird, ist es nun mög­lich, wert­vol­le Infor­ma­tio­nen über das 3D-Modell hin­sicht­lich sei­ner Druck­bar­keit zu erhal­ten. Die­se neue Funk­ti­on iden­ti­fi­ziert effek­tiv alle Pro­ble­me in einem Design, bevor es an den Dru­cker geschickt wird, und ermög­licht es, die­se in Tur­bo­CAD zu behe­ben. Dabei wer­den häu­fi­ge topo­lo­gi­sche Feh­ler, z. B. nicht viel­fäl­ti­ge Kan­ten, dop­pel­te und kol­la­bier­te Facet­ten, offe­ne Kan­ten, Umrah­mun­gen und mehr iden­ti­fi­ziert. Die Druck­prü­fung zeigt außer­dem Geo­me­trie­in­for­ma­tio­nen an, z. B. Aus­deh­nun­gen, Anzahl der Facetten/Scheitelpunkte, Flä­che und Volu­men. Ein groß­ar­ti­ges Werk­zeug zur Ein­spa­rung von Zeit und unnö­ti­gem Ver­schleiß an einem 3D-Drucker.

Inter­ope­ra­bi­li­tät

Auto­CAD®- und SketchUp-Dateien

Tur­bo­CAD unter­stützt jetzt den Import/Export der Auto­CAD 2020 DWG- und DXF-Datei­for­ma­te und den Import/Export des Sketch­Up 2020 SKP-Dateiformats.

3MF-Tex­tu­ren — Import/Export:

Unter­stüt­zung von Elementschattierern.