Pro­dukt­de­si­gner

Pro­dukt­de­si­gner als moder­ne CAD Inge­nieu­re

Pro­dukt­de­si­gner: CAD-Pro­fis mit Anspruch


Sie unter­stüt­zen Inge­nieu­re und Inge­nieu­rin­nen bei der Pro­dukt­ent­wick­lung. Sie ent­wer­fen Ein­zel­tei­le und Bau­grup­pen­von tech­ni­schen Pro­duk­ten, aber auch Gebrauchs­ge­gen­stän­de wie Möbel­stü­cke. Dazu berech­nen sie alle tech­ni­schen Daten und stel­len alles als drei­di­men­sio­na­le Zeich­nun­gen dar.

  Die Demos der aktu­el­len Tur­bo­CAD-Ver­sio­nen down­loa­den.

Pro­dukt­de­si­gner haben die anspruchs­vol­le Auf­ga­be mit­hil­fe der Soft­ware Tur­bo­CAD Inge­nieu­ren zuzu­ar­bei­ten und die Ent­wick­lung des Pro­dukts vor­an­zu­trei­ben. Sie kre­ieren dabei Din­ge, die gleich­zei­tig funk­tio­nal und schön sein müs­sen. Unzäh­li­ge Varia­blen wie Kos­ten­fak­to­ren, her­stel­lungs­re­le­van­te Vor­ga­ben und gesetz­li­che Vor­schrif­ten müs­sen hier berück­sich­tigt wer­den.

Dafür benö­tigt man eine Soft­ware, die sowohl allen erdenk­li­chen tech­ni­schen Anfor­de­run­gen genügt, als auch den krea­ti­ven Aspekt unter­stützt. Das kön­nen nur sehr weni­ge CAD-Lösun­gen. Las­sen Sie Ihre Ide­en mit Tur­bo­CAD in einer pro­fes­sio­nel­len vir­tu­el­len Umge­bung Form gewin­nen und hau­chen Sie ihnen Leben ein. Nur mit dem bes­ten Tool erhält man schließ­lich opti­ma­le Ergeb­nis­se.

Tech­ni­sche Höchst­leis­tun­gen als Pro­dukt­de­si­gner

Tur­bo­CAD hilft Ihnen in der Ent­wurfs­pha­se mit Werk­zeu­gen, die schnell zu ver­ste­hen und ein­gän­gig gestal­tet sind. Zeich­nen Sie intui­tiv und fol­gen Sie dabei Ihrem Ver­ständ­nis von Ästhe­tik und Design. Die ver­füg­ba­ren Werk­zeu­ge sind übri­gens so designt, dass intui­ti­ves Arbei­ten pro­blem­los mög­lich wird. So wird ein alter Traum aller Pro­dukt­de­si­gner wahr: Ein­fach los­le­gen zu kön­nen, ohne dar­über nach­den­ken zu müs­sen, wo sich wel­che Funk­ti­on ver­birgt.

Sobald die Grund­form steht, kom­men raf­fi­nier­te Tools zum Ein­satz, um den Roh­ent­wurf nach allen Regeln der Design-Kunst zu opti­mie­ren. So brin­gen Sie nicht nur Ihre Krea­ti­vi­tät zum Aus­druck, son­dern erwe­cken ein funk­tio­na­les, siche­res und opti­mal zu fer­ti­gen­des Pro­dukt zum Leben. Mit einer Pro­dukt­de­sign-Vor­la­ge von Tur­bo­CAD ste­chen Sie in Ihrer Bran­che ein­deu­tig als Pro­fi her­vor.

Tur­bo­CAD unter­stützt Sie aber nicht nur bei rei­nen 2D-Zei­chen- und 3D-Modell­auf­ga­ben. Stel­len Sie wei­te­re Berech­nun­gen an und ent­wer­fen Sie Tei­le, die sich naht­los in bereits bestehen­de Rah­men­kon­struk­tio­nen ande­rer Desi­gner und Inge­nieu­re ein­fü­gen. Mit der gro­ßen For­mat­kom­pa­ti­bi­li­tät sind sie dafür opti­mal aus­ge­stat­tet.

Schnel­le Ergeb­nis­se der CAD-Bear­bei­tung

Tur­bo­CAD setzt Ihre Objek­te in Sze­ne. Vor allem Desi­gner von Kon­sum­gü­tern sind auf eine mög­lichst fle­xi­ble Visua­li­sie­rungs­en­gi­ne ange­wie­sen. Schließ­lich gehört es zu den essen­ti­el­len Auf­ga­ben eines Pro­dukt­de­si­gners, den Part des Pro­duk­tes zu ent­wer­fen, der dem Kun­den ins Auge springt und dort sozu­sa­gen als Gesicht fun­giert.

Um hier mög­lichst schnell zu opti­ma­len Ergeb­nis­sen zu kom­men, muss Ihre CAD Soft­ware rea­lis­ti­sche Ein­bli­cke in die spä­te­re Erschei­nung Ihrer Pro­duk­te geben. Und zwar nicht nur am Ende des Design­pro­zes­ses, son­dern auch ganz fle­xi­bel in jeder Pha­se der Krea­ti­on. Über­prü­fen Sie, wohin die Rei­se geht, um recht­zei­tig Kurs­kor­rek­tu­ren vor­neh­men zu kön­nen. So spa­ren Sie Zeit, Ner­ven und Res­sour­cen.

Online Zugriff auf „Trace­Parts“ von ” 2D — und 3D-CAD-Model­len

Für den ein oder ande­ren mag der Zugriff auf die Online-Biblio­thek „Trace­Parts“ inter­es­sant sein. Hier erhält man ca. 100 Mil­lio­nen 3D-CAD-Model­le und 2D-Zeich­nun­gen – etwa von Schrau­ben und sons­ti­gen vor­kon­stru­ier­ten Bau­tei­len – die sich in den eige­nen Ent­wurf ein­bau­en las­sen. Und zwar pro­blem­los, denn schließ­lich ste­hen Ihnen auch die rich­ti­gen Bema­ßungs­werk­zeu­ge zur Ver­fü­gung. Sie haben damit jeder­zeit die tech­ni­schen Daten Ihres Pro­dukts im Blick und fügen die Model­le aus der Biblio­thek an der benö­tig­ten Stel­le ein oder grup­pie­ren um – ganz wie es beliebt.

Agie­ren wie ein ech­ter Inge­nieur

Mit den Tools von Tur­bo­CAD model­lie­ren Sie nicht nur die Form, son­dern auch die Ober­flä­chen­be­schaf­fen­heit Ihrer Objek­te. So wer­den Ihre Ren­de­rings deut­lich rea­lis­ti­scher. Zwei ver­schie­de­ne Engi­nes, „OpenGL“ und „Light­Works“ sind mit ihren ver­schie­de­nen Modi dafür ver­ant­wort­lich. Die Gra­phi­ken erlau­ben eine wirk­lich­keits­ge­treue Dar­stel­lung ver­schie­de­ner Mate­ria­li­en und die Beur­tei­lung von Licht­re­fle­xen. So sieht man exakt, wohin das Licht fällt und wo das Pro­dukt sei­nen Glanz erhält.

Prü­fen Sie außer­dem die opti­sche Wir­kung des gera­de ent­ste­hen­den Pro­duk­tes im Zusam­men­spiel mit ande­ren Objek­ten. Dazu betrach­ten Sie Ihr Kon­strukt in vir­tu­el­len Räu­men oder neben sei­nen Schwes­ter­mo­del­len. Von die­sen Mög­lich­kei­ten haben Kon­struk­teu­re und tech­ni­sche Zeich­ner ver­gan­ge­ner Genera­tio­nen nicht ein­mal zu träu­men gewagt. Für Sie wird dies alles mit Tur­bo­CAD ganz ein­fach beherrsch­bar.

Und wenn Sie selbst zufrie­den auf Ihren Ent­wurf bli­cken kön­nen, dann bie­ten Ihnen die pho­to­rea­lis­ti­schen Ansich­ten von Tur­bo­CAD die bes­ten Kar­ten, um Ihr Pro­dukt zu prä­sen­tie­ren. Zei­gen Sie Ihre Visio­nen im rich­ti­gen Licht und begeis­tern Sie Kun­den und Kol­le­gen. Noch lan­ge vor der Fer­ti­gung eines Pro­to­ty­pen über­zeugt man so mit einem Grad an Rea­lis­mus, für den frü­her ein­mal ein gan­zes Film­stu­dio nötig war.

Ver­schie­de­ne CAD-Ver­sio­nen für vie­le Pro­dukt­de­si­gner

Anhand der ein­zel­nen Funk­tio­nen sieht man bereits, dass Tur­bo­CAD so eini­ges im Reper­toire hat. Aber nicht jeder Anwen­der benö­tigt die­sel­ben Funk­tio­nen. Der Haus-Assis­tent bei­spiels­wei­se wur­de ein­deu­tig für Archi­tek­ten kon­zi­piert. Zum Glück gibt es ver­schie­de­ne Ver­sio­nen, die je nach Anwen­dungs­art auch die rich­ti­gen Tools bereit­hält. Die erwei­ter­te Ver­si­on Tur­bo­CAD Pro Pla­ti­num bei­spiels­wei­se model­liert mit Ihnen 3D-Gelän­de, steu­ert 3D-Dru­cker an, ver­gleicht Zeich­nun­gen und nutzt UV-Map­ping. Am bes­ten las­sen Sie sich von unse­rem Assis­ten­ten dabei hel­fen, Ihre Tur­bo­CAD Soft­ware zu fin­den.

Und noch ein Wort zum Schluss – die erstell­ten Kon­struk­tio­nen las­sen sich selbst­ver­ständ­lich auch inner­halb ver­schie­de­ner Soft­ware-Ver­sio­nen leicht hin- und her­schi­cken. So sieht auch der Inge­nieur mit dem Sie zusam­men­ar­bei­ten genau das, was Sie sich bei der CAD-Kon­struk­ti­on gedacht haben.

Tur­bo­CAD hat mit sei­nen unter­schied­li­chen Ver­sio­nen die per­fek­te Lösung!

Wol­len Sie aus­schließ­lich im 2D-CAD-Bereich arbei­ten?
Sie arbei­ten haupt­säch­lich im 2D-Bereich, möch­ten gele­gent­lich aber auch drei­di­men­sio­nal arbei­ten?
Sie suchen ein leis­tungs­star­kes 3D-CAD-Sys­tem und wol­len alle Mög­lich­kei­ten nut­zen?

  Die Demos der aktu­el­len Tur­bo­CAD-Ver­sio­nen down­loa­den.

 Fin­den Sie mit unse­rem Tur­bo­CAD Pro­dukt­rat­ge­ber Ihre rich­ti­ge Ver­si­on

Oder gehen Sie gleich zur Pro­dukt­be­schrei­bung:

Für Win­dows:

Tur­bo­CAD 2D
Tur­bo­CAD 2D/3D
Tur­bo­CAD Pro Pla­ti­num
Tur­bo­CAD LTE Pro

Für Mac:
Tur­bo­CAD Mac Desi­gner
Tur­bo­CAD Mac Delu­xe
Tur­bo­CAD Mac Pro